Die Geschichte von Kom-Ombo

 

Kom Ombo ist der Name eines Gottestempels, geweiht dem Krokodilgott Sobek und Haroeris »Horus der Große«, dem Kriegsgott der Sonne.

 

In Kom Ombo findet man die imponierenden Reste eines Tempels mit einem ungewöhnlichen Baumuster: es ist ein vollkommener Doppeltempel, der aus zwei vollständigen, nebeneinander gestellten Tempeln besteht.

 

Der rechte Tempel ist dem Gott Sobek geweiht, der Fruchtbarkeitsgott ist, aber auch als Schöpfer der Welt angesehen wird. Der linke Tempel ist dem Gott Haroeris geweiht, das heißt »Horus der Große«, dem Kriegsgott der Sonne.

 

Südlich vom Tempelhof befindet sich eine unter Kaiser Domitian errichtete Hathor-Kapelle.

 

Informationen zu Hathor findest Du hier.